Altes Haus – neues Wissen: weit mehr als 15 Jahre Haus der Wissenschaft, Bremen

Am 8. September um 17.30 Uhr eröffnet die Ausstellung „Altes Haus – neues Wissen: weit mehr als 15 Jahre Haus der Wissenschaft“, zu der wir Sie herzlich einladen.

Die Eröffnung des Hauses der Wissenschaft am 30. September 2005 war ein Höhepunkt des Programms von „Bremen_Bremerhaven Stadt der Wissenschaft 2005“ und zugleich für uns eine große Herausforderung. Eine Schaltstelle, ein Schaufenster für die Bremer Wissenschaft sollte es werden. Heute, 15 Jahre später, lässt sich sagen: Das Vorhaben ist geglückt, die Wissenschaft in Bremen hat ein Zuhause inmitten der Innenstadt, offen für alle Interessierten.

Das Wissen hat schon immer in diesem geschichtsträchtigen Gebäude gewohnt. Um 1500 zu einem zweigeschossigen Gebäude ausgebaut, beherbergte es bereits in den 1670er Jahren eine kleine, einfache Schule. 1853 zog der Arbeiterbildungsverein „Vorwärts“ ein, der dem Haus seinen Namen „Haus Vorwärts“ gab. Bildungs- und Freizeitangebote wie Sprachkurse, Lesekreise, Turnen und Musizieren standen auf dem Programm. Von da war es zumindest inhaltlich nicht mehr allzu weit bis zum „Haus der Wissenschaft“. Die Ausstellung anlässlich des 15jährigen Jubiläums zeigt die wechselvolle Geschichte des Hauses bis zur heutigen Nutzung als Schaufenster für die Wissenschaft mitten in der Stadt.

Eine Ausstellung des Hauses der Wissenschaft und seiner Träger, die Sie montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr besuchen können. Zu sehen bis zum 4. November.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenanzahl eine Anmeldung dringend erforderlich ist unter msantos@hausderwissenschaft.de

Das Begrüßungswort spricht:

Prof. Dr. Gerold Wefer
Vorstandsvorsitzender Haus der Wissenschaft
Im Anschluss gibt es eine Einführung in die Ausstellung

https://www.hausderwissenschaft.de

Bild: Haus der Wissenschaft

 

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben